0
was successfully added to your cart.

Warenkorb

Niere – Blase – Prostata

Pyrrolurie (KPU = Kryptopyrrolurie)
Die Pyrrolurie, ist eine eher unbekannte Eiweiß-Stoffwechselstörung. In unterschiedlich starker Ausprägung haben 10 – 15 % der Bevölkerung eine genetische Veranlagung für die Pyrrolurie, die zu verschiedenartigen körperlichen, geistigen und seelischen Krankheitssymptomen und Befindlichkeitsstörungen führen kann.

Symptomatik:
Schlechtes Kurzzeitgedächtnis, Konzentrations- und Leistungsschwäche, Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Hyperaktivität, Depressionen, Schlafstörungen, Ängste, Halluzinationen, Schizophrenie, erhöhte Infektanfälligkeit, Akne, Ekzeme, Neurodermitis, Haarausfall, Fibromyalgie, Reizdarm, Migräne, u.s.w.

Prostata
Die gutartige Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie -BPH) kann zu Störungen des Wasserlassens führen. Eine Entzündung der Prostata bezeichnet man als Prostatitis. Prostatakrebs (ein bösartiger Tumor der Prostata) ist die häufigste Krebserkrankung und die dritthäufigste krebsbedingte Todesursache bei Männern in Deutschland.
Durch einen einfachen Bluttest lässt sich bereits viel über den Zustand der Prostata sagen. Sowohl mit Vitaminen und Mineralien, mit homöopathischen Mitteln, als auch mit pflanzlichen Heilmitteln lassen sich Beschwerden deutlich verbessern.

Blase
Im Urin können viele Parameter bestimmt werden die etwas aussagen über den Gesundheitszustand eines Patienten. (Darmfehlbesiedelung, Dysbiose, Vitaminmangel, Osteoporose, Hormondefizite, Histamin …)