0
was successfully added to your cart.

Warenkorb

Augenleiden, Makuladegeneration

Makuladegeneration
Schulmedizinisch gibt es hier eigentlich kaum einen therapeutischen Ansatz.

Ganzheitlich kann hier sehr viel erreicht werden. Nicht nur ein Stillstand, sogar Verbesserungen bis hin zu Heilungen lassen sich durch eine ganzheitliche Behandlung erzielen. Sowohl mit Vitaminen und Mineralien, mit speziellen homöopathischen Mitteln, als auch mit pflanzlichen Heilmitteln lassen sich Symptome deutlich verbessern.

Hierfür gibt es Infusionen, Sauerstofftherapie, und vieles mehr, …

Augenerkrankungen
Die Zellschicht der Photorezeptoren der Retina besitzt die höchste Taurinkonzentration des Zentralnervensystems.
Zwei spezifische Taurinbindungsproteine sorgen für die Akkumulation von Taurin in der Retina. Eine Entleerung der Taurinspeicher führte im Tierversuch zu einer Degeneration der Photorezeptorzellen.
Man vermutet, dass Taurin mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Retina vor der Lipidperoxidation schützt und Hypochlorit neutralisiert, das durch die in den Zellen des Pigmentepithels vorhandene Peroxidase gebildet wird. Bei altersbedingter Makuladegeneration, Retinitis pigmentosa und senilem Katarakt wird Taurin in Dosierungen von 500–4000 mg pro Tag empfohlen.