0
was successfully added to your cart.

Warenkorb

Gewicht

Gesund und dauerhaft Gewicht reduzieren ohne zu hungern –

Ursachen und Therapie von Übergewicht

Gesundheit und Körpergewicht sind immer wieder heiß diskutierte Themen in der Presse, in wissenschaftlichen Diskussionen und Forschungen. Es wird viel geschrieben, erklärt und postuliert. Zum Teil sind Ergebnisse und Empfehlungen widersprüchlich oder gar gegenläufig. „Übergewicht hat in der Regel viele Ursachen, und so sollten sowohl der diagnostische als auch der therapeutische Ansatz multifaktoriell und ganzheitlich sein. Mit einer genauen Analyse der Essgewohnheiten, mit speziellen Laboruntersuchungen, entsprechenden Ratschlägen zur Ernährung und eventuell mit Unterstützung von Nahrungsergänzungsmitteln kann eine Optimierung des Körpergewichtes erreicht werden“, erklärt Dr. med. Rainer Didier Facharzt für Allgemeinmedizin und u. a. Ernährungsmedizin. Die Beweggründe für eine Gewichtsreduktion sind sehr individuell und vielfältig, häufig stehen optische und kosmetische Gesichtspunkte neben den gesundheitlichen Aspekten an vorderster Stelle. Übergewicht steht mit vielen Erkrankungen in direktem oder indirektem Zusammenhang. Eine zentrale Rolle beim Übergewicht spielt die Ernährung. Dabei ist es nicht nur ausschlaggebend, was und wie viel, sondern auch wie und woraus man isst. So sind zum Beispiel zahlreiche Lebensmittel in kunststoffhaltigen Materialien verpackt, deren dickmachende Substanzen in die Nahrungsmittel übergehen. Für eine gesunde Gewichtsreduktion ist häufig eine medizinische Zufuhr von Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen notwendig. Diese regen den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. „Wir stellen anhand einer Blutanalyse und Laboruntersuchungen die Defizite fest, die anschließend durch gezielte hochdosierte Nahrungsergänzung aufgefüllt werden“, so Dr. med. Rainer Didier. „Eine gezielte hochdosierte Ergänzung mit Magnesium zum Beispiel fördert die Fettverbrennung. Leider ist die Magnesiumversorgung bei vielen Menschen nicht ausreichend. Das gleiche gilt unter anderem auch für Vitamin D und die B-Vitamine.“ Beim Übergewicht spielt auch die Darmgesundheit eine wesentliche Rolle. Anhand einer Stuhlanalyse untersucht der Ernährungs- und Umweltmediziner Dr. med. Rainer Didier die Darmflora, also ob die gesunden Darmbakterien im Gleichgewicht sind. Ist das Darmmilieu gestört, empfiehlt der Arzt für Naturheilkunde eine Darmsanierung mit Darmbakterien oder speziell abgestimmten Kräutern. Diese Behandlung ist besonders bei Darmpilzen, die zum Beispiel zu Heißhungerattacken führen, ratsam und hilfreich. „Die Regulation unseres Körpergewichts ist sehr komplex. Es gibt viele Faktoren, die auf dieses System Einfluss nehmen, jedoch nicht bei jedem Menschen in gleicher Weise und Intensivität. In unserer Praxis erhält jeder Patient eine ausführliche, individuelle Analyse und Diagnose und eine entsprechende Ernährungsberatung, mit dem das Ziel optimal und ohne Risiko abzunehmen.“ erklärt Dr. med. Rainer Didier. Weitere Informationen rund um das Thema Ernährung sowie Ratschläge und Rezepte für einen gesunden Lebensstil finden Sie im Internet unter www.DieSanfteMedizin.de oder auf Facebook unter DieSanfteMedizin. Für ein persönliches Beratungsgespräch melden Sie sich bitte telefonisch in der Praxis oder über die Internetseite an.