KPU, Kryptopyrrolurie

[vc_row type=\“in_container\“ full_screen_row_position=\“middle\“ scene_position=\“center\“ text_color=\“dark\“ text_align=\“left\“ top_padding=\“40\“ bottom_padding=\“40\“ overlay_strength=\“0.3\“][vc_column column_padding=\“no-extra-padding\“ column_padding_position=\“all\“ background_color_opacity=\“1\“ background_hover_color_opacity=\“1\“ width=\“1/1\“ tablet_text_alignment=\“default\“ phone_text_alignment=\“default\“][vc_column_text]

KPU, Kryptopyrrolurie

Pyrrolurie (KPU = Kryptopyrrolurie)
Die Pyrrolurie ist eine eher unbekannte Eiweiß-Stoffwechselstörung. In unterschiedlich starker Ausprägung haben 10 – 15 % der Bevölkerung eine genetische Veranlagung für die Pyrrolurie, die zu verschiedenartigen körperlichen, geistigen und seelischen Krankheitssymptomen und Befindlichkeitsstörungen führen kann.

Symptomatik:
Schlechtes Kurzzeitgedächtnis, Konzentrations- und Leistungsschwäche, Aufmerksamkeitsdefizit / Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Hyperaktivität, Depressionen, Schlafstörungen, Ängste, Halluzinationen, Schizophrenie, erhöhte Infektanfälligkeit, Akne, Ekzeme, Neurodermitis, Haarausfall, Fibromyalgie, Reizdarm, Migräne, u.s.w.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

ganzheitlichemedizin-logo-1

Ähnliche Beiträge