0
was successfully added to your cart.

Warenkorb

Darmkrebs-Vorsorge

Septin 9 – Bluttest das kolorektale Karzinom (Darmkrebs)

Bedeutung
Darmkrebs gehört bekanntlich bei Frauen und Männern zu den häufigsten Tumoren; an keiner anderen Krebsart erkranken so viele Menschen. Die Prognose ist jedoch gut, wenn der Darmkrebs frühzeitig erkannt und behandelt wird.

Stand der Vorsorge
Neben der Testung auf verstecktes (okkultes) Blut alle 2 Jahre im Stuhl ist die Darmspiegelung (Koloskopie) ab dem 55sten Lebensjahr im 10-Jahresrhythmus eine Vorsorgeleistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Wissenswertes zum Bluttest
Der Bluttest Septin-9-Test beruht darauf, dass bereits im frühen Krebsstadium typisches Genmaterial (DNA) des Krebses in das Blut abgegeben wird. Dies wird mit dem Bluttest gemessen. Die Blutproben müssen in einem Kühlbehälter, der zuvor im Kühlschrank lag (nicht Tiefkühlfach!) eingeschickt werden. Die Proben dürfen nicht eingefroren werden (Hämolyse).

Die Sensitivität des Tests liegt je nach Stadium der Erkrankung bei 68 % und höher, die Spezifität bei 89 %. Bei einem positiven Testergebnis ist eine Bestätigung erforderlich.

Indikation
Der Test kann bei Menschen indiziert sein, bei denen eine Darmspiegelung nicht durchgeführt werden kann oder die eine Darmspiegelung nicht durchführen lassen wollen. Weiterhin ist ein Einsatz im 10-Jahres-Intervall zwischen den Vorsorgekoloskopien denkbar.

Kosten
Der Septin-Test kostet ca. 115,- €. Es wird eine Einverständniserklärung des Patienten benötigt.

Darmkrebs Vorsorge