0
was successfully added to your cart.

Warenkorb

Eisenmangel

Labor:
Ferritin (geht hoch durch Alkohol und Entzündungen) und eventuell Stfr = Serum Transferrin Rezeptor evtl. eine Untersuchungs auf atyphische oder Helicobakter assozierte Gastrits (Magenschleimhautreizung)

Vorkommen:
viel in: Hirse, Dinkel, Sonneblumenkerne, Amaranth, Pinienkerne, Pistazien, Sesam, Hafer, Linsen, Aprikosen, Mandeln.

Funktion von Eisen:
Transport und Speicherung von Sauerstoff und CO2 (reversible Bindung an zentrales Fe-Atom):

  • Hämoglobin der Ery‘s (hier auch Bindung von CO2)
  • Myoglobin der Muskelzellen (bei Fe-Mengel zunächst Myoglobin vermindert)

Transport von Elektronen (Oxidation und Reduktion):

  • Energiegewinnung (3.-5. Schritt der Atmungskette) -> Fe in Cytochrom und Cytochromoxidase, die reduziertes Cytochrom oxidiert
  • Entgiftung reaktiver Sauerstoffspezies
  • Radikalenbildung (z. B. Fenton-Reaktion):

->Negativ

->Positiv: Hydroxylradikale (in Makrophagen und neutrophilen Granulozyten) sind bakterizid

Symptome bei Eisenmangel:

  • Müdigkeit, Erschöpfung, Schlappheit (Fatigue-Syndrom)
  • Konzentrations-, Lern- und Gedächtnisschwierigkeiten
  • Störungen des Immunsystems (Infektanfälligkeit)
  • Verringerte aerobe Kapazität und Muskelbelastbarkeit mit Anstieg von Laktat und Herzfrequenz
  • Restless-Legs-Syndrom
  • Störung der Thermoregulation
  • Hypochrome Anämie, Kältegefühl
  • Störungen des sympathischen Nervensystems, der Schilddrüse und des Immunsystems
  • Stomatitis, Glossitis, Kopfschmerz, Schwindel
  • Bei Kindern verzögerte geistige Entwicklung und Verhaltensstörungen

Therapie:
Durch Kupfermangel kann eine eisentherapieresistente Anämie entstehen.
KEINEN SCHWARZEN TEE und Kaffee trinken, denn hierdurch wird die Aufnahme verschlechtert, durch Vitamin C wird sie verbessert.

Resorptionsverbesserung:
Vitamin C 75 mg (evtl. mit Bioflavonoiden) erhöht Resorption um das 4-fache. Z. B. mit Zitronensaft (zu den Mahlzeiten) oder Apfelessig (vor den Mahlzeiten).

Resorptionshemmung:
Komplexbildner, Kalziumsalze und Ballaststoffe. Auch durch Zink wird die Resorption von Eisen reduziert, dementsprechend kann man bei Hämachromatose Zink hoch substituieren.
Magnesium kann die Resorption von Eisen stören. Es empfiehlt sich ein zeitlicher Abstand von 2-3 Stunden, sollte gleichzeitig ein Eisenpräparat verwendet werden. Zink nicht zusammen mit Milch. L-Lysin (viel in Fleisch) plus Eisen erhöht die Eisenaufnahme.

Vorkommen:
viel in: Hirse, Dinkel, Sonneblumenkerne, Amaranth, Pinienkerne, Pistazien, Sesam , Hafer, Linsen, Aprikosen, Mandeln.

Eisengehalt Lebensmittel in mg je 100 Gramm
Fleisch und Wurst Corned Beef 4,1
Fleisch und Wurst Huhn (Brust) 1,1
Fleisch und Wurst Kalb (Haxe) 3
Fleisch und Wurst Kalbfleisch (mager) 2,3
Fleisch und Wurst Kalbsleber 7,9
Fleisch und Wurst Kalbslunge 5
Fleisch und Wurst Lamm 1,6
Fleisch und Wurst Reh 3
Fleisch und Wurst Rinderleber 7,1
Fleisch und Wurst Rindfleisch (Schulter) 3,2
Fleisch und Wurst Rindfleisch (Roastbeef) 2,5
Fleisch und Wurst Rindfleisch (Brust) 2,5
Fleisch und Wurst Schwein (mager) 2,3
Fleisch und Wurst Schwein (Haxe) 1,8
Fleisch und Wurst Schweineleber 22,1
Fleisch und Wurst Schweineniere 10
Fleisch und Wurst Bierschinken 1,53
Fleisch und Wurst Blutwurst 6,4
Fleisch und Wurst Bündner Fleisch 9,8
Fleisch und Wurst Cervelat 1,7
Fleisch und Wurst Fleischwurst 1,7
Fleisch und Wurst Kochschinken 2,3
Fleisch und Wurst Leberwurst 5,3
Fleisch und Wurst Mettwurst 1,6
Fleisch und Wurst Räucherschinken 2,25
Fleisch und Wurst Wiener Würstchen 2,4
Teigwaren Butterkeks 1,77
Teigwaren Knäckebrot 4,7
Teigwaren Roggenbrot 2,5
Teigwaren Roggenvollkornbrot 3,3
Teigwaren Salzstangen 0,7
Teigwaren Brötchen 1,2
Teigwaren Spaghetti 1,6
Teigwaren Weißbrot 0,95
Teigwaren Weizenvollkornbrot 3,3
Getreide und Mehl Buchweizen 3,2
Getreide und Mehl Cornflakes 2
Getreide und Mehl Gerste 2,8
Getreide und Mehl Grünkern (Dinkel) 4,2
Getreide und Mehl Haferflocken 4,6
Getreide und Mehl Mais (ganzes Korn) 0
Getreide und Mehl Maismehl 2,4
Getreide und Mehl Reis (unpoliert) 2,6
Getreide und Mehl Reis (halbpoliert) 0,8
Getreide und Mehl Reis (poliert, gekocht) 0,1
Getreide und Mehl Roggen (ganzes Korn) 4,6
Getreide und Mehl Roggenmehl Type 815 2,1
Getreide und Mehl Weizen (ganzes Korn) 3,3
Getreide und Mehl Weizenkleie 3,58
Getreide und Mehl Weizengries 1
Getreide und Mehl Weizenmehl Type 405 1,95
Fisch Austern 5,8
Fisch Forelle 0,69
Fisch Heilbutt 0,55
Fisch Hering 0,55
Fisch Kabeljau 0,44
Fisch Karpfen 1,1
Fisch Kaviar 1,4
Fisch Lachs 1
Fisch Makrele 1
Fisch Renke 0,48
Fisch Sardine 2,4
Fisch Shrimps 1,76
Fisch Thunfisch 1
Füchte Apfel 0,48
Füchte Aprikose 0,65
Füchte Banana 0,55
Füchte Birne 0,26
Füchte Erdbeere 0,96
Füchte Heidelbeere 1,9
Füchte Himbeere 1,9
Füchte Kirsche 0,6
Füchte Orange 0,4
Füchte Pfirsich 0,48
Füchte Pflaume 0,48
Füchte Rosinen 0,3
Nüsse Erdnuß 2,11
Nüsse Haselnuß 3,8
Nüsse Mandel 4,13
Nüsse Walnuß 2,5
Milchprodukte Brie (50% i.T.) 0,5
Milchprodukte Butterkäse (50% i.T.) 0,57
Milchprodukte Buttermilch 0,57
Milchprodukte Camembert (50% i.T.) 0,13
Milchprodukte Emmentaler 0,31
Milchprodukte Frischkäse (50% i.T.) 0,68
Milchprodukte Joghurt (3,5% Fett) 0,05
Milchprodukte Kondensmilch (7,5% Fett) 0,09
Milchprodukte Magermilch 0,05
Milchprodukte Molkepulver 0,9
Milchprodukte Sahne (30% Fett) 0,03
Milchprodukte Sauerrahm 0,06
Milchprodukte Vollmilch 0,04
Gemüse Artischocke 1,5
Gemüse Aubergine 0,42
Gemüse Blumenkohl 0,63
Gemüse Broccoli 1,3
Gemüse Champignon 1,26
Gemüse Chicoree 0,74
Gemüse Erbsen 1,84
Gemüse Feldsalat 2
Gemüse Karotten 2,1
Gemüse Kartoffel 0,8
Gemüse Kopfsalat 1,1
Gemüse Lauch 1
Gemüse Paprika 0,75
Gemüse Pommes frites 1,7
Gemüse Rosenkohl 1,1
Gemüse Sauerkraut 0,6
Gemüse Schnittlauch 1,9
Gemüse Sellerie 0,53
Gemüse Sojabohne 8,59
Gemüse Spinat 4,1
Gemüse Tomaten 0,5
Gemüse Zucchini 1,5
Gemüse Zwiebeln 0,5
Getränke Ananassaft 0,7
Getränke Apfelsaft 0,26
Getränke Grapefruit 0,57
Getränke Himbeersaft (frisch) 2,6
Getränke Johannesbeernektar 0,34
Getränke Orangensaft (Konzentrat) 0
Getränke Orangensaft (frisch) 0,2