Finanzielle Aufwendungen für Ihre Gesundheit

Zahlung mit EC Karte direkt in der Praxis möglich. Barzahlung möglich.

Besondere Komplett-Angebote:

  • Mineralien, Spurenelemente, Vitamine  290.- Euro (z.T.als Vollblutanalyse) – zur VORSORGE und bei Beschwerden
    • Blutabnahme
    • Labor IMD102: (Calcium, Chrom, Kupfer, Kalium, Magnesium, Mangan, Molybdän, Phosphor, Zink, Cadmium, Quecksilber, Nickel, Blei)
    • Vitamin D (Immunsystem, Krebsabwehr, Infektanfälligkeit, Depression, Erschöpfung)
    • Homocystein ( Aussagen über Folsäure, Vitamin B6)
    • Vitamin B 12 ( Psyche)
    • Ferritin (Eisenspeicher, Energie, Immunsystem)
    • hsCRP (Entzündungswerte)
    • HBA1c  – Blutzucker im Durchschnitt der letzten 6 Wochen
    • 30 Minuten Besprechung der Ergebnisse und Beratung.

 

  • Hormonstatus 250.- Euro zur VORSORGE und bei Beschwerden
    • Blutabnahme
    • Cortisol (Nebennierenrinde, Stress)
    • DHEA-S (Anti-Stress, Jungbrunnen)
    • Oestradiol
    • Progesteron
    • sexualhormonbindendes  Globulin
    • Testosteron
    • TSH basal (Schilddrüse)
    • 30 Minuten Besprechung der Ergebnisse und Beratung.

 

  • Umweltbelastungen- Toxische Metalle  200.- Euro  (als Vollblutanalyse)    (IMD271) zur VORSORGE und bei Beschwerden:
    • Blutabnahme
    • Labor (Aluminium, Arsen, Barium, Beryllium, Bismut, Calcium,,Cer,,Gadolinium, Chrom, Gallium, Gold, Indium, Iridium, Kalium, Kobalt, Kupfer, Magnesium, Mangan, Molybdän, Palladium, Phosphor, Platin, Silber, Selen, Thallium, Vanadium, Zink, Zinn, Zirkon, Titan, Cadmium, Nickel. Blei, Quecksilber
    • 30 Minuten Besprechung der Ergebnisse und Beratung.

 

Allgemeine Privatleistungen

  • Störfeld-Therapie nach Didier:   120.- Euro incl. Beratung und Untersuchung und Störfeld-Therapie in Anlehnung an die klassische Neuraltherapie  (Zeitaufwand ca. 30 Minuten)
  • Homöopathische Erstanamnese (Dauer circa 1 Stunde): ca. 200 – 250 Euro ohne Laborkosten,
    • Folgekonsultation ( ca. 30 Minuten): ca. 90 Euro
  • Ganzheitlich-medizinische Erstanamnese (Dauer circa 1 Stunde): ca. 200 – 250 Euro ohne Laborkosten,
    • Folgekonsultation ( ca. 30 Minuten): ca. 90 Euro
  • Umweltmedizinische Erstanamnese (Dauer circa 1 Stunde): ca. 200 – 250 Euro ohne Laborkosten,
    • Folgekonsultation ( ca. 30 Minuten): ca. 90 Euro
  • Ernährungsmedizinische/ Mikronährstofftherapeutische Erstanamnese (Dauer circa 1 Stunde): ca. 200 – 250 Euro ohne Laborkosten,
    • Folgekonsultation ( ca. 30 Minuten): ca. 90 Euro
  • Coimbra Protokoll – Erstgespräch (Dauer circa 1 Stunde): ca. 200 – 250 Euro ohne Laborkosten,
    • Folgekonsultation ( ca. 30 Minuten): ca. 90 Euro
  • Eisen-Infusionen zwischen 15 Euro und 380 Euro
  • Hypnose, medizinische Psychotherapeutische Hypnose , psychotherapeutisches Gespräch (Zeitfaktor: 60 Minuten): ca. 200.-  pro Stunde
  • Blutegeltherapie (15 Euro pro Blutegel setzen durch geschultes Praxispersonal) meist sind 4-5 Blutegel nötig.
  • Tageslicht-Therapie 10000 LUX – für 10 Anwendungen: 100 Euro
  • Laborkosten je nach Aufwand und Notwendigkeit in Absprache mit dem Patienten: 5 – 1500 Euro
  • Hausbesuche in der Umgebung von Ostwestfalen: 250 Euro pro Stunde plus Kilometergeld
  • Wochenend-Zuschlag: 12,82 Euro
  • Zuschlag für Leistungen außerhalb der Sprechstunde: 4,08 Euro
  • Zuschlag für Leistungen in der Zeit von 20 – 22 Uhr und 6 – 8 Uhr: 10,49 Euro
  • Zuschlag für Leistungen in der Zeit von 22 – 6 Uhr: 18,65 Euro
  • Infusionstherapie je Sitzung, wenn länger 30 Minuten: 24,12 Euro plus Medikamente
  • Infusionstherapie je Sitzung, kurz: 16,07 Euro plus Medikamente

Grundsätzlich werden Beratungen nach Zeit abgerechnet. Pro 10 Minuten Beratung werden ca. 30 Euro berechnet.

  • Ziffer GOÄ 30 (Zeitfaktor: 60 Minuten) kann, wenn dies medizinisch nötig ist, auch häufiger als 1x / Jahr abgerechnet werden (entgegen der Bestimmungen der GOÄ)
  • Ziffer GOÄ 31 (Zeitfaktor: 30 Minuten) kann, wenn dies medizinisch nötig ist, auch häufiger als 6x / Jahr abgerechnet werden (entgegen der Bestimmungen der GOÄ)
  • Ziffer GOÄ 30 (Zeitfaktor: 60 Minuten) „Homöopathische/Orthomolekulare Erstanamnese“ wird in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet (das entspricht einem Betrag von 183,61 Euro)
  • Ziffer GOÄ A30 (Zeitfaktor: 60 Minuten) „Ernährungsmedizinische Erstanamnese “ in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet (das entspricht einem Betrag von 183,61 Euro)
  • Ziffer GOÄ A860 (Zeitfaktor: 60 Minuten) „Regulationsmedizinische Anamnese “ wird in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet (das entspricht einem Betrag von 187,69 Euro)
  • Ziffer GOÄ 31 (Zeitfaktor: 30 Minuten) „Homöopathische/Orthomolekulare Folgeanamnese“ wird in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet werden (das entspricht einem Betrag von 91,80 Euro)
  • Ziffer GOÄ A31 (Zeitfaktor: 30 Minuten) „Ernährungsmedizinische Folgeanamnese“ wird in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet (das entspricht einem Betrag von 91,80 Euro)
  • Ziffer GOÄ 1 „Beratung – auch per Telefon“ wird in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet (das entspricht einem Betrag von 16,32 Euro)
  • Ziffer GOÄ 3 „ Eingehende Beratung – auch per Telefon“ wird in der Regel mit einem 3,5 fachen Faktor abgerechnet (das entspricht einem Betrag von 30,60 Euro)

Versicherungen

Die Kosten für meine Behandlung werden von Privatkassen und Beihilfen voll übernommen. Bei den von mir in Auftrag gegeben Laboruntersuchungen kann es schon mal sein, daß nicht alle Kosten durch die private Versicherung übernommen werden.

Eine Zusatzversicherung für naturheilkundliche / homöopathische Therapien durch Ärzte, übernimmt die Behandlungskosten ebenfalls entsprechend Ihren Vereinbarungen. Werden nur die Kosten für Heilpraktiker erstattet, sollten Sie sich vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung erkundigen.

Sollten Sie Interesse an einer solchen Zusatzversicherung haben können Sie sich zum Beispiel an den BPH wenden,

Bundesverband Patienten für Homöopathie e.V., Lange Strasse 47, 37181 Hardegsen
Telefon: 05505 / 1070, Fax: / 959666 www.bph-online.de

Ein Anspruch auf Übernahme der Kosten für meine Behandlung durch die Gesetzlichen Krankenkassen besteht nicht.
Sprechen Sie diesbezüglich ruhig mal mit Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung.

Erstattung Nahrungsergänzungsmittel

Hier finden Sie Texte, Hilfe und Rechtsprechung zum Thema Erstattung Nahrungsergänzung und andere nicht verschreibungspflichtige Medikamente:

 

Beispiel für einen Widerspruch:
Sehr geehrte Damen und Herren

gegen ihren Ablehnungsbescheid vom xx.xx.2010 erhebe ich hiermit Einspruch und bitte um Einsicht in das Gutachten, das diesem Ableghnungsbescheid zugrunde liegt.
Ich beziehe mich dabei auf das Urteil des BGH vom 11.6.2003 zur Offenlegungspflicht von Gutachten durch die private Krankenversicherung. ( AZ.: IV ZR 418/02)

Nach § 178m Satz 1 VVG habe ich als versicherte Person das Recht auf Auskunft über und Einsicht in das Gutachten ( einschließlich seines Urhebers, seiner Ausbildung und Funktion), das sie als Versicherer bei der Prüfung ihrer Leistungspflicht haben erstellen lassen.

Den Ablehnungsbescheid und die Rechnung füge ich als Kopie bei.

Mit freundlichen Grüßen