Was bedeutet GANZHEITLICHE MEDIZIN

Die 5 Ebenen der Gesundheit (nach Dr. Didier)

ALLE Ebenen beeinflussen sich gegenseitig, deswegen sollte eine ganzheitliche Therapie immer ALLE Ebenen mit abdecken und einbeziehen.

1. Ganzheitliche Medizin: Die organische Ebene auf Zellniveau:
hier sind u.a. Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und Hormone in optimaler Menge ein wichtiger Grundstein für eine ausreichende Gesundheit. Chronische Infektionen mit Bakterien und Viren wie Herpes, Cytomegalie, Epstein Barr, Yersinien, Borrelien, Chlamydien, Toxoplasma usw. und Umweltbelastungen durch giftige Substanzen gehören ebenfalls in diese Ebene.
Hier sind ausleitende Verfahren, Ernährungshinweise sowie Nahrungsergänzungen hilfreich. Naturheilkunde und Pflanzenheilkunde sind hier ganz wichtige Bestandteile zur Unterstützung

2. Ganzheitliche Medizin: Die nervlich – elektrische Steuerung der verschiedenen Systeme:
elektrische Impulse und Nervenentladungen regulieren alle Funktionen in unserem Organismus. Störfelder im Organismus oder eine elektro-magnetische Beeinflussung von Außen sind mögliche Faktoren die unsere Gesundheit beeinträchtigen. Naturheilverfahren und Ernährungsempfehlungen sind auch hier wichtige Faktoren.

3. Ganzheitliche Medizin: Emotional – psychisch – mentale Ebene
Hier werden Therapieformen wie Hypnose, Meditationen, Psychotherapie, Familienstellen u.a. hilfreich eingesetzt, aber auch die Homöopathie ist hier sehr hilfreich. Aus dem naturheilkundlichen Bereich können auch hier Phytotherapeutika eingesetzt werden. Durch die CENTER HEALING Therapie werden die emotionalen Anteile von alten Verletzungen geheilt.

4. Ganzheitliche Medizin: Energetische Ebene
Hier ist die „Lebensenergie“ gemeint, die zum Beispiel durch homöopathische Behandlungen beeinflusst werden kann.

5. Ganzheitliche Medizin: Spirituelle Ebene
Durch Bewusstseinserweiterung können Blockaden gelöst werden.

Krankheit ist fast immer eine Ansammlung verschiedenster Faktoren und Ursachen. Irgendwann ist das Fass voll und dann läuft es über und es beginnen Symptome zu entstehen. Heilung entsteht, wenn das Fass wieder weniger voll ist, dazu ist oft ein ganzheitlicher Ansatz nötig.