Vitamin D

Fast alle Deutschen haben einen Vitamin D Mangel.

Belegte positive Wirkungen von Vitamin D bei:

  • Es schützt vor Tumorerkrankungen, einschließlich der weit vorherrschenden Krebsarten: Kolon-ca, Prostata-ca, Brust-ca und Lungen-ca
  • Rheumatoide Arthritis und Morbus Bechterew
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Multiple Sklerose
  • chronische Infekte (obere Luftwege, Harnwege und Unterleib)
  • prämenstruelles Syndrom, Eklampsie, polycystisches Ovar, Endometriose
  • Parodontitis, Zahnausfall, Karies
  • Rachitis, Osteoporose, Osteochondritis
  • Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Kardiovaskuläre Erkrankungen, Herzschwäche, Bluthochdruck, Übergewicht
  • Sklerodermie und Psoriasis
  • Darmkrebs und -adenome, Brustkrebs, Prostatakrebs und -hypertrophie
  • Fibromyalgie (Erwachsenenrachitis?)
  • Depressionen und chronische Schlafstörungen
  • chronisches Müdigkeitssyndrom
  • Altersschwäche
  • Epilepsie
  • multiple Chemikalienüberempfindlichkeit (MCS)?