Firmicuten

Bakterien spielen beim Verdauungsprozess eine wesentliche Rolle.

Im Darm eines Menschen leben 100 Billionen Bakterien. Normalerweise sind die Hälfte davon sogenannte „Firmicuten“. Diese können nicht resorbierbare Ballaststoffe so umwandeln und spalten, dass sie doch noch aufgenommen und somit auch in Energie umgewandelt werden können. Es entstehen aus Ballaststoffen Zucker und Fettsäuren, aus denen der Körper dann Fett aufbaut.

Ballaststoffe, die eigentlich gegessen werden sollten um abzunehmen und teilweise der Nahrung extra zugesetzt werden, können somit einen extra Kalorienbeitrag zur Ernährung leisten und somit das Abnehmen deutlich erschweren.

Inwieweit Ballaststoffe verwertet werden können, ist eben von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Der Energiewert einer Mahlzeit müsste eigentlich für die persönliche Darmflora berechnet werden.

Durch eine Stuhlanlayse in unserem Speziallabor (Kosten ca. 85,- Euro) lässt sich herausfinden, ob ein Mensch zu viel Firmicuten hat. Wenn dies der Fall ist, lässt sich durch gezielte Nahrungsmittel und eine angepasste Ernährung eine Verringerung der Anzahl diese Firmicuten herbeiführen, was zur Folge hat das die täglich aufgenommene Energiemenge reduziert wird und dadurch abnehmen leichter wird.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an meine Praxismitarbeiterinnen: Tel : 05224-994677 oder per E-Mail: praxis@dieSanfteMedizin.de